Ferien bei den Großeltern

Der Sommer hatte begonnen und es wurde Zeit für einen Besuch bei der Oma. Die Großeltern wohnen ziemlich dicht beieinander, allerdings 600km weit von uns entfernt. 4 Uhr morgens fuhren wir also los in der Hoffnung, die Kinder würden im Auto noch ein wenig weiter schlafen. Leider blieb es bei der Hoffnung und somit war es ein ziemliches Theater. Ich möchte dies, ich möchte das, gepaart mit Streitereien machten meinen Beifahrerplatz zur Hölle. 6 Stunden Fahrt können wirklich zum Alptraum werden.

Entnervt kamen wir schließlich in Beuster an. Ein ca. 650 Einwohner großes Dorf mit einem Bäcker und einem Café bei einer Schäferei, sonst eigentlich nichts weiter. Es gibt dort kaum Internet oder Handyempfang, was für die Urlaubszeit garnicht mal so schlecht ist.

Die Kinder lieben es dort, frei und unbekümmert können sie auf dem großen Hof oder Garten spielen. Die Eier können sie direkt aus dem Hühnerstall entnehmen und eine große Scheune mit Traktoren steht dort auch noch. Wenn ich dabei zusehe, wie gut sie sich dort fühlen und wieviel Spaß es ihnen macht, dort zu spielen, da bekommt man ein schlechtes Gewissen, sie wieder mit in die Großstadt zu nehmen. Wir werden dann wohl die weite Fahrt öfter auf uns nehmen.

Arneburg und Beuster irgendwo zwischen Hamburg und Dresden
Arneburg und Beuster, irgendwo zwischen Hamburg und Dresden

Zur anderen Oma sind es dann nur noch 40km Landstraße. Es ist die kleine Stadt Arneburg, in der meine Frau aufwuchs. Ein sehr schönes Städtchen direkt an der Elbe mit wunderschöner Landschaft. Es macht einfach Spaß dort spazieren zu gehen und die frische Luft und tolle Aussicht zu genießen.

Natur in Arneburg
Natur in Arneburg

Bei unseren Kindern gibt es nun also Oma A (Arneburg) und Oma B (Beuster). Ziemlich leicht zu merken für 2jährige Kinder.

Arneburger Kirche
Arneburger Kirche

Sind wir bei Oma A, ist ein Besuch in der Strand Perle pflicht, welches eine gute Freundin meiner Frau betreibt. Es ist eine kleine Gaststätte direkt an der Elbe und auf der Terrasse lässt sich die Ruhe und die tolle Landschaft, bei einem Eis oder Kaffee, richtig toll genießen. Ihr könnt die Strand Perle auch auf Facebook besuchen.

Terasse der Strandperle Arneburg
Terrasse der Strand Perle Arneburg

So schön wie es in Arneburg auch ist, so schön ist es auch in Beuster. Die Landschaft ist genauso schön und die Elbwiesen sind wahnsinnig groß und man hat vom Deich aus, einen tollen Blick über die Wiesen. Ein kleiner Elbkanal geht bis ins Dorf, während die Elbe ein Stück weg ist, dennoch kann sie bei Hochwasser sehr gefährlich sein. So schrammte Beuster doch im Jahr 2002 und 2013 an einer Katastrophe vorbei. Im Jahr 1909 brach damals der Deich und durch die Wasserkraft entstand ein See, den wir in unserer Kindheit als Badesee genutzt haben und noch heute als Badesee genutzt wird.

nicht nur schön, auch gefählich
nicht nur schön, auch gefährlich

Neben der tollen Landschaft gibt es dort aber auch tolle Aktivitäten. Der Besuch bei der Schäferei ist ein Muss. Neben Kaffee und Kuchen, bekommt man dort die Möglichkeit, Fleisch, Wurst oder auch Lammfelle, ohne Zwischenhändler, direkt dort zu kaufen. Das MDR Fernsehen berichtete vor kurzem darüber in einer Doku „Sommer auf dem Bauernhof“. Falls ihr diese Dokumentation noch sehen wollt, so klickt einfach hier. Ich fand es schon lustig, gute alte Bekannte im Fernsehen zu sehen.

Ein großes Highlight für unsere Kinder war aber auch das Blaulichtmuseum. Wir hatten wirklich so viel Glück, dass es in unserer Urlaubszeit, ein Museumsfest stattfand. Es gab Rundfahrten mit alten Feuerwehrautos, Geländewagen und Tatras. Die Fahrzeuge stammten vorwiegend aus der ehemaligen DDR und sind dort in einem hervorragenden Zustand.

Polizei-
Polizei-
Feuerwehr und
Feuerwehr und
Militärfahrzeuge
Militärfahrzeuge

An diesem Tag hatten wir wirklich als ganze Familie Spaß. Während ich alte gute Freunde wieder traf, hatten die Kinder Spaß bei den Rundfahrten mit einer Eisenbahn oder mit dem Feuerwehrwagen. Dieses Museum ist nicht nur etwas für Technikbegeisterte oder Geschichtsfanatiker, sondern einfach für die ganze Familie. Selbst einen „Konsum“ gibt es dort, so wie ich ihn noch von früher kenne.

Tatra
Tatra

tatra-2

Wenn ihr mehr darüber wissen möchtet, schaut doch einfach mal auf ihrer Website  oder ihrer Facebookseite vorbei.

Insgesamt ist es eine tolle Zeit und wir freuen uns wieder darauf, wieder hochfahren zu dürfen. Die Kinder lernen doch recht viel. Können Pony reiten, Traktor fahren und viele andere Sachen, was sie hier in der Stadt eben nicht machen können. Außerdem lernen sie Dinge, die eigentlich selbstverständlich sein sollten. Zum Beispiel, dass die Milch von der Kuh kommt und nicht aus dem Tetrapack. Rehe, Störche, Reiher, Kühe, Schafe oder Schweine aus nächster Nähe angeschaut werden können und man dafür nicht extra in den Zoo muss. Ich glaube es ist auch für Stadtkinder ungemein wichtig, die Natur kennen zu lernen, denn sie hat sehr viel schöne Sachen zu bieten.

katze2

pferd-2

Leider ist die Zeit immer schrecklich kurz, wir versuchen aber es zu genießen und sind auch sehr gerne dort. Es gibt für uns keine besseren Orte, um den Alltagstress zu entfliehen und uns einfach mal zu erholen. Das gilt auch für die Kinder, die den Fernseher dort gar nicht brauchen und stattdessen kaum noch ins Haus zu bekommen sind. Ein letzter Blick und es geht auch schon wieder nach Hause.

traktor2

Ich hoffe ich konnte euch mit diesem Beitrag dazu bringen, mal nicht nach Mallorca zu fliegen, sondern ein wunderschönes Urlaubsziel in Deutschland herauszusuchen, denn es gibt hier sehr viel zu sehen und Deutschland bietet wundervolle Landschaften.

Liebe Grüße Sven

Welche tolle Gegenden könnt ihr denn empfehlen?

 

Kommentar verfassen