Cook-key


Lange haben wir darauf gewartet, nun ist er endlich da, unser cook-key. Wir haben ihn nun ausgiebig testen können und möchten euch an unseren Erfahrungen teilhaben lassen.

Was ist cook-key?

Cook-key ist ein W-LAN Modul für den Thermomix TM5.  Er ersetzt die bisherigen Rezeptchips und es ist möglich, die passenden Rezepte aus der cookidoo Homepage, auf den Thermomix zu übertragen.

cookidoo
cookidoo

Was kostet cook-key?

Aktuell kostet der cook-key 99€, ab Januar 2017 wird er 129€ kosten. Die bereits gekauften Rezeptchips lassen sich auf den cook-key übertragen. Im ersten halben Jahr hat man kostenlosen Zugriff auf das gesamte cookidoo Portal, danach ist eine Abogebühr von 36€/Jahr fällig.

Wie schlägt sich der cook-key in der Praxis?

Zuerst haben wir den cook-key registriert und uns angemeldet. Alles so wie es beschrieben wurde. Nachdem wir den cook-key angeschlossen hatten, bekam unser TM5 ersteinmal ein Systemupdate und nach kurzer Zeit, war er dann auch startklar. So planten wir unsere Menüs für die ganze Woche. Wir wechseln uns mit den Gerichten ab, und jeder darf für jeden 2ten Tag ein Gericht für sich aussuchen und der andere muss es akzeptieren und mit essen. Ich persönlich finde es toll, denn so esse ich Sachen, die ich erst garnicht gekocht hätte.

cookidoo3

Nachdem wir mit der Planung fertig waren, schickten wir den Wochenplan auf dem cook-key. Ganz wichtig dabei ist es, dass sich der Rechner, Tablet oder das  Iphone im selben Netzwerk wie der cook-key befinden. Zudem schickt das cookidoo Portal eine Einkaufsliste an die Iphone App, so dass es gar nicht mehr möglich ist zuviel einzukaufen. Und da ist aber auch schon das erste Manko. Meine Frau hat zwar ein Iphone, ich aber nicht. Eine Android App fehlt bisher einfach, dabei hat Android aktuell in Deutschland einen Marktanteil von rund 60%, während das IOS System einen Marktanteil von 23% hat. Da muss Vorwerk dringend nachbessern, solange sie es nicht tun, muss eben meine Frau einkaufen gehen. Es ist natürlich auch möglich, cookidoo am Smartphone via Webbrowser zu öffnen. Das funktioniert natürlich auch, ist aber eben komplizierter.

Gekocht haben wir kunterbunt durch cookidoo und all seine Kochbücher, geschmeckt hat alles! Jeden Tag gab es etwas anderes und ich persönlich fühle mich besser, da es regelmäßig und nicht mehr so ungesund ist. Der Wochenplaner war direkt am cook-key gespeichert, so dass man am Thermomix nur den Kalendertag anklicken muss und schon konnte ich das passende Gericht starten. Einfacher geht es wirklich nicht mehr.

cook-key in Action
cook-key in AKtion

Was wir alles schönes zubereitet haben, könnt ihr in der nächsten Zeit hier nachlesen.

Fazit

Wenn es in Zukunft eine passende App für Android Smartphones geben würde, dann wäre dieses System richtig klasse. Da wir den Thermomix noch nicht so lange besitzen und auch noch keine Rezeptechips gekauft hatten, ist dies für uns ideal. Der Preis von 36€/Jahr geht völlig in Ordnung und auch wir werden dieses Abo abschließen. Dafür bekommen wir schließlich Zugriff auf alle Rezeptebücher und die Auswahl ist sehr sehr groß. Da wir nun auch gezielter Einkaufen, kaufen wir nicht zuviel und werfen somit auch nichts mehr weg, was ja auch wieder Geld spart.

cookidoo1

Wie sind eure Erfahrungen oder nutzt ihr euren Thermomix lieber ohne den cook-key?

Euer Sven

 

Ein Gedanke zu „Cook-key

Kommentar verfassen