Archiv der Kategorie: Multimedia

Sky online

Was ist Sky Online?

Sky bietet für alle Abonnenten und vor allem für nicht Abonnenten die Möglichkeit, Sky online zu buchen und zu schauen. Im Prinzip funktioniert es wie Amazon Instant Video oder Netflix. Man sucht sich ein oder mehrere Pakete heraus, bucht sie spontan und kann es schauen bis man es eben nicht mehr möchte. Ich sehe es als Win-Win Situation für Sky und den Verbrauchern, denn so kann der Verbraucher schlicht und einfach in das Sky Programm hereinschnuppern und Sky kann durch gutes Programm neue Kunden gewinnen.

Wie kann ich Sky Online schauen?

  • PC & Mac
  • iPad, iPhone und iPod touch
  • Android Smartphones und Tablets
  • Windows 10 Mobile, Tablets und Desktop
  • Sky Online TV Box
  • Spielekonsolen: Xbox One, PS3 und PS4
  • NEU: Apple TV 4
  • Smart TV: LG webOS TV (Modelle ab 2014), Samsung Smart TV (Modelle ab 2014)
  • Via Chromecast oder Airplay vom Smartphone oder Tablet direkt auf deinen Fernseher

Von der Sky Online TV Box rate ich ab, denn sie ist nur vorwiegend auf Sky Online ausgerichtet. Wünschen würde ich mir noch, dass eine App für die Fire TV Box zur Verfügung gestellt wird. Lobenswert muss man erwähnen, dass Sky sich Mühe gibt ihr online Portal für viele Endgeräte zu Verfügung zu stellen.


Was kostet Sky Online?

Dies dürfte jetzt wohl die interessanteste Frage sein. Bisher empfand ich Sky Online für sehr überteuert. Musste man, um ein Sport Tagesticket zu buchen, auch das Entertainment oder Cinema Paket buchen. Zudem kostete das Sport Tagesticket 14.99€ und das Entertainment oder Cinema Paket 9,99€ im Monat. Da verlor ich persönlich das Interesse und ich hatte keinen Bedarf mehr.

Pünktlich zur neuen Bundesligasaison ändert Sky aber seine Preise. Zum Auftakt der Bundesliga kann man das Supersport Paket in 3 Schritten buchen.

  1. Tagesticket – kostet 9,99€ und man hat 24 Stunden das Sport – Vollprogramm
  2.  Wochenticket – kostet14,99€ für eine Woche Sport – Vollprogramm und
  3.  Monatsticket – kostet 29,99€ für den ganzen Monat

Das Gute dabei ist, dass man dazu weder das Entertainment, noch das Cinema Paket dazu buchen muss. So kann es für Gelegenheits-Sport Zuschauer recht günstig werden. Für meinen Geschmack gehen die Preise in Ordnung.

Ob und wie sich die Preise für die anderen Pakete ändern werden, ist mir leider noch nicht bekannt. Aktuell kostet jedes Paket 9,99€ im Monat.

Welche Sender bringt Sky Online mit sich?

Während das Cinema Paket auch nur Sky Cinema mit sich bringt, bekommt man im Entertainment Paket immerhin 10 Sender:

Serien-Premieren kurz nach US-Start und beliebte Klassiker.

Großartige HBO-Serien als exklusive TV-Premieren.
24 Stunden Sportnachrichten aus aller Welt live.

Fernsehen für Entdecker – mit spannenden Dokumentationen.

Altersgerechte Unterhaltung für Vorschulkinder.
Der Sender für coole Jungs mit viel Spannung, Action und Spaß.
Deutsche und Internationale Crime-Serien und Dokumentationen.

Aktuelle Top-Serien mit Fokus auf Drama, Action und Crime

Die neue Heimat für Comedy-Fans: TNT Comedy setzt vor allem auf Sitcoms und Comedy-Serien
Dokumentationen zur deutschen und internationalen Geschichte.

Fazit:

Das alte Preissystem empfand ich als unattraktiv und schlichtweg zu teuer. Das neue Preissystem hingegen, empfinde ich als interessant, gerade für den Sportbereich. Da ich doch recht wenig Sport schaue, freue ich mich, dass es eine bezahlbare Möglichkeit gibt, dass ein oder andere Fussballspiel doch noch live zu sehen. Ich werde es sicherlich testen.

Hier kommt ihr direkt zu Sky Online.

Liebe Grüße

Sven

 

Erste Installation auf Raspberry pi 3

Micro SD Karte vorbereiten

Bevor wir anfangen, sollten wir unsere Micro SD Karte vorbereiten. Ich verwende eine SanDisk Ultra mit 32 gb.

In den meisten Fällen ist sie schon richtig formatiert, in seltenen Fällen ist dies nicht der Fall. Schiebt die Karte mit Hilfe des Adapters in euren PC und öffnet euren Arbeitsplatz. Klickt mit der rechten Maustaste auf das Laufwerk und wenn ihr dann auf „Eigenschaften“ geht, könnt ihr sehen in welchem Format die Micro SD Karte formatiert ist. Im Idealfall ist sie bereits auf FAT32 formatiert, wenn nicht solltet ihr dies tun. Klickt zum formatieren mit der rechten Maustaste auf das Laufwerk für die Speicherkarte und geht dann hoch zum „formatieren“.

Micro SD Karte formatieren
Micro SD Karte formatieren

Wenn eure Karte schon älter ist und öfter gebraucht wurde, solltet ihr besser das Häkchen in der Schnellformatierung weglassen.

 

Noobs downloaden

Nachdem ihr eure Speicherkarte formatiert habt, könnt ihr Noobs downloaden. Damit bekommst du gleich mehrere Anwendungen installiert. Ihr geht dazu auf die Seite von Raspberry.

Als nächstes geht ihr auf „DOWNLOADS“ und dort findet ihr die Noobs Datei zum downloaden.

Noobs
Noobs

Diese Datei downloadet ihr einfach.

Erstmal speichern
Erstmal speichern

Aktuell habe ich hier die Version 1.9.0

 

Noobs auf Micro SD Karte

Nachdem der Download abgeschlossen ist, öffnet diese Datei mit WINRAR oder WINZIP. Das Ganze sieht dann so aus.

Noobs über Winrar
Noobs über Winrar

Geht nun auf „Entp.nach“,  sucht euch dort das Laufwerk eurer Micro SD Karte heraus und entpackt diese Datei direkt auf eure Speicherkarte.

Entpacken nach
Entpacken nach

Wenn dies geschehen ist, seid ihr eigentlich schon fertig. Wenn ihr eure Micro SD Karte öffnet, sollte dies so aussehen:

Dateien auf Micro SD Karte
Dateien auf Micro SD Karte

Legt nun eure Speicherkarte in euren Raspberry Pi herein und schaltet diesen ein.

 

WLAN einrichten

Bevor ihr die Software installiert, empfehle ich vorher, euer WLAN einzurichten. Geht dazu im Startmenü auf „Wifi networks (w)“, sucht euch die passende Verbindung aus, gebt euer Passwort ein und fertig.

Erstes Menü
Erstes Menü
WLAN einrichten
WLAN einrichten

Software installieren

Ihr findet nun mehrere Programme in eurer Liste.raspi11

Einfach anklicken was ihr haben möchtet und installieren. Ich habe Raspbian, Data Partition, OSMC und OpenELEC auf dieser Karte installiert, wobei OSMC und OpenELEC ziemlich ähnlich sind. Welches das bessere System ist, weiß ich leider noch nicht und teste deswegen einfach beide.

So sieht die Installation dann aus
So sieht die Installation dann aus

Die erste Installation kann schon einige Minuten dauern. Ist diese aber abgeschlossen, kommt ihr in ein Menü, in dem ihr euer System auswählen könnt, welches ihr gerade nutzen möchtet. Und so sieht es aus:

Auswahlmenü
Auswahlmenü

Jetzt braucht ihr nur noch auswählen und könnt direkt loslegen mit:

Raspbian
Raspbian,
OpenELEC oder
OpenELEC oder
OSMC.
OSMC.

Ich hoffe ich konnte euch bei Eurer ersten Installation ein wenig helfen und wünsche euch viel Spaß mit Eurem Raspberry.

Euer Sven

 

Online-TV

Ihr habt einen teuren Kabelanschluß und dürft keine Sat-Schüssel aufbauen? Ich habe für euch 2 Alternativen getestet, Magine TV vs. Zattoo.

Ich habe beide auf meiner Fire TV Box installiert. Für mich ist es die bequemste Art online Inhalte auf meinem TV Gerät zu übertragen. Zudem sind alle wichtigen Apps verfügbar und eine Kodi Installation ist auch möglich. Auf dem Fire TV Stick läuft ebenfalls alles unproblematisch, aber die etwas geringere Qualität der Hardware ist leicht spürbar. Trotzdem ist auch der Stick sehr zu empfehlen. Auf dem Banner könnt ihr sie direkt bestellen.

Kommen wir nun zu den Anbietern.

Zattoo

 

Zattoo könnt ihr euch kostenlos herunterladen und auch die Registrierung ist kostenlos. In dem kostenlosen Paket sind die öffentlichen Sender enthalten und einige wenige private.  Wem das nicht reicht, der kann natürlich die Premium-Option dazubuchen. Im Monat belaufen sich die Kosten auf 9,99€ und für das ganze Jahr 99,99€.

Darin enthalten sind 30 HD Sender sowie alle wichtigen privaten Sender. Du kannst mit einem Account bis zu 5 Geräte registrieren und auf 3 Geräten gleichzeitig schauen, was in einem Haushalt wohl ausreichen dürfte. Dafür, dass die privaten Sender nicht in HD zur Verfügung stehen, empfinde ich den Preis schon etwas gewagt. Dazu kommt noch, dass die RTL Sender nicht über mobiles Netz zu empfangen sind, sondern nur über WLAN (Festnetz). Ist natürlich für die Leute schlecht, die es mobil nutzen möchten.

Schaust du Zattoo über deinem PC/MAC, so hast du die Möglichkeit Premium Sender hinzu zu buchen. Darunter sind Sender wie Planet, Pro7fun oder Kabeleins Classics. Die Kosten hierfür belaufen sich monatlich bei 9,90€ und ist monatlich kündbar.

Ich habe auf meiner Fire TV Box keine Probleme und es läuft flüssig, in der kostenlosen Version störte es mich allerdings, dass die Werbung beim Senderwechsel zu erst einmal lief. Wem die öffentlich rechtlichen Sender genügen und mit der kurzen Werbung leben kann, bekommt hier einen guten Online TV Dienst.

 

Magine

 

Magine gibt es ebenfalls kostenlos zu downloaden und auch die Registrierung ist ebenfalls kostenlos. Auf Fire TV gibt es Magine erst seit kurzem, ich finde die Bedienung aber recht übersichtlich. In der kostenlosen Version bekommt man so ziemlich die gleichen Sender wie bei Zattoo. Möchte man die privaten Sender haben, muss man natürlich auch dafür zahlen.

Hier hat auch Magine unterschiedliche Angebote. Für monatlich 4,99€ bekommt man die öffentlich rechtlichen Sender in HD und auch die wichtigen privaten Sender sind darin enthalten. Insgesamt sind es 40 Sender, wovon 20 Sender in HD Qualität zur Verfügung stehen. Du kannst mit Magine lediglich 2 Geräte gleichzeitig nutzen und es kann dabei nicht der gleiche Sender laufen.

Aktuell hat Magine ein Magic Paket, welches noch zusätzlich Pay TV Sender wie AXNHD, TNTFilm oder Animal Planet enthalten. Dieses Magic Paket kostet, aktuell vergünstigt, 11,19€ pro Monat und ohne Rabatt 15,99€ pro Monat. Die 4,99€ sind darin schon enthalten, so dass ich sagen muss, dass dieses Angebot recht günstig ist.

Wenn man einige Sender nicht braucht, kann man auch nur einzelne Sender buchen und du bezahlst nur das, was du auch sehen willst. Wie bei Zattoo sind die Pakete auch monatlich kündbar. Auf der Fire TV Box läuft es flüssig, lediglich das Starten eines Senders dauert ein wenig.

Leider muss ich sagen, dass die Registrierung bei Magine recht unübersichtlich ist und ich  wirklich suchen musste, um die Pakete zu finden und das Richtige heraus zu suchen.

Mein persönliches Fazit:

Ich persönlich ziehe Magine TV vor, da es wesentlich günstiger ist, bei gleicher Sendervielfalt. Auch das Pay TV Paket von Magine wusste zu überzeugen. Es sind tolle Pay TV Sender dabei und der Preis geht wirklich in Ordnung.  Wer mehrere Geräte gleichzeitig nutzen möchte, fährt wahrscheinlich mit Zattoo besser. Da man die Angebote auch Mobil nutzen kann, glaube ich, dass man sowohl mit Zattoo, als auch mit Magine TV günstiger fährt, als mit einem Kabelanschluß.

Sollte ich wesentliche Punkte vergessen haben, so freue ich mich über euer Feedback. Auch auf eure Erfahrungen bin ich sehr gespannt.

Liebe Grüße

Euer Sven