Abenteuer Krippenplatz

Ein Kind ist teuer, 2 Kinder sind doppelt so teuer. Ich denke das wissen alle Eltern. Unser Problem ist, dass unsere Verwandten (Omas, Opas, Tanten, Onkel, etc.) nicht hier leben, sondern in 600km Entfernung. Bevor wir die Zwillinge bekommen haben, arbeiteten wir beide in Vollzeitanstellung und wir wollten / müssen, auch nach der Elternzeit beide wieder arbeiten, um unseren Kinder ein anständiges und schönes Aufwachsen zu ermöglichen.
Wir beide stammen aus der Altmark in Sachsen Anhalt und leben heute in der wunderschönen Pfalz. Wir gingen früher in die Kinderkrippe und etwas später auch in den Kindergarten und haben ihn in bester Erinnerung. So stand für uns fest, dass auch unsere Kinder in die Krippe gehen. Auch aus finanziellen Gründen bleibt uns keine andere Möglichkeit, als die Kinder in die Krippe zu geben, auch wenn es uns oft schwer fällt. Also meldeten wir die Kinder, direkt nach der Geburt, in allen verfügbaren Krippen (3 an der Zahl) an. Gleichzeitig meldeten wir sie auch für die Kitaplätze, ab 2 Jahre (dem 3ten Lebensjahr), an.
Mit einem guten Gefühl warteten wir nun also auf die Plätze, es passierte aber leider herzlich wenig. Im Januar angemeldet warteten wir bis Juli und ich fing langsam an nervös zu werden, dachte mir aber es wird schon klappen. Eine Auskunft gab es für uns leider noch nicht. Also warteten wir bis Ende September und jetzt wurden wir richtig nervös. Niemand meldete sich, also fragten wir überall nach und es gab eine Absage nach der anderen. Jetzt standen wir fassungslos da, hatten wir doch nur noch 3 Monate Elternzeit. Panisch suchten wir Kontakt zu einem Anwalt, um uns mehr Einblick in die Rechtslage zu verschaffen und auch um bei den entsprechenden Instititionen Auskünfte zu bekommen. Leider stellte sich im Nachhinein heraus, dass dieser Anwalt uns völlige Fehlinformationen gab, aber dazu später mehr.
Letzendlich empfahl man uns Tagesmütter im Ort, ob damit die Geschichte gut ausgeht werdet ihr im nächsten Beitrag „Abenteuer Tagesmutter“ lesen.

2 Gedanken zu „Abenteuer Krippenplatz

  1. The same here. Ich habe ida zu Beginn meiner Schwangerschaft in den krippen angemeldet. Eine chance einen platz zu bekommen habe ich jedoch kaum. Vielleicht! 2 monate vor ihrem 3. Geburtstag. Das jedoch macht keinen sinn sie dann weitere 2 monate später in einer anderen einrichtung einzugewöhnen. Meine arbeit möchte ich aber auch nicht aufgeben.

    1. Ich fühle mit dir und hoffe, dass du nicht das gleiche durchmachen musst. Such dir eine gute Tagesmutter, auf einen Platz würde ich nicht hoffen. Ich wünsche dir viel Glück! !!!

Kommentar verfassen