Jungs oder Mädchen

Zwischen den Besorgungen, die wir tätigen mussten, genossen wir diesen tollen Sommer, oder besser, ich genoss diesen tollen Sommer, denn meine Frau saß im dunkeln auf dem Sofa und hatte weiterhin mit ihrer Übelkeit zu kämpfen. Ich dachte mir, sie sollte ihre Ruhe haben, in der Hoffnung, dass sich die Ruhe auf die Kinder überträgt und wir somit entspannte Zwillinge bekommen. Streitereien vermied ich ganz, stimmte allem zu und genoss meine letzte freie Zeit am See. Irgendwann hatte meine Frau die Folsäuretablette vergessen und die Übelkeit war verschwunden. Somit ließ sie es mit der Folsäure und wir schauten auf Lebensmittel, wo einiges mehr an Folsäure enthalten war, als Ausgleich.

 
Im August hatten wir einen Termin für eine 3D-Ultraschalluntersuchung, um zu sehen, welches Geschlecht unsere beiden Kleinen denn haben. Und wieder war ich angespannt und aufgeregt.  Ich persönlich, konnte auf dem Monitor recht viel sehen, wusste aber nichts damit anzufangen. Mit ein bisschen Fantasie, erkannte ich eine Hand und die Köpfe konnte ich auch deutlich sehen, aber das Geschlecht? Nunja, die Untersuchung ging recht schnell von statten und dann fragte uns die Ärztin, ob wir denn wissen möchten was es wird. Natürlich wollten wir es wissen, wir wollen Kleidung kaufen und andere Sachen.

Dann sagte sie es uns, als erstes wird es ein Mädchen. Meine Frau freute sich wahnsinnig, hatte sie sich doch ein Mädchen gewünscht. Das zweite Kind ist ein Junge, juhuu ich sprang im Kreis.

Besser hätte es nun wirklich nicht laufen können. Wir beide konnten unser Glück kaum fassen. Jetzt hofften wir nur noch, dass die Schwangerschaft weiterhin so gut verläuft. Auch wenn meine Frau noch arbeitete, war sie doch sehr entspannt und ich tat alles, dass es auch so blieb.

Kommentar verfassen